RückenNews HOME (für Privatanwender und Patienten)

Artikel: Das Kiefergelenk. Akupressur bei Kaumuskelverspannungen

 

Zu den Hauptursachen für Rückenschmerzen, Blockaden, Nackenverspannungen und Kopfschmerzen zählen neben Stress Asymmetrien in der Wirbelsäule und dem Becken, Bewegungsmangel auch Kieferfehlstellungen und Verspannungen der Kaumuskulatur.

Zu den Hauptursachen für Rückenschmerzen, Blockaden, Nackenverspannungen und Kopfschmerzen zählen neben Stress Asymmetrien in der Wirbelsäule und dem Becken, Bewegungsmangel auch Kieferfehlstellungen und Verspannungen der Kaumuskulatur. Folgen wie Gesichtsschmerz, Kopfschmerz, Höhrstörungen oder Ohrgeräuschen sind ein häufiges Problem. In Zeiten zunehmender Stressbelastung des Einzelnen kommt es zu vermehrter Anspannung der Kaumuskulatur (man beißt sich durch), wobei besonders die Kieferschließer betroffen sind. Ist dieses Problem erkannt, so ist die Therapie leider recht problematisch, zumal es schwierig ist, alte Angewohnheiten zu durchbrechen und den Kaumuskelbereich in einem entspannten Zustand zu halten. Eine Möglchkeit, diese Entspannung wenigstens vorübergehend zu erreichen, bietet die Akupressur. Dabei werden die zugehörigen Akupressurpunkte auf beiden Seiten des Gesichts mit festem Fingerdruck gehalten. Nach kurzer Zeit bemerkt man unter den Fingerkuppen ein pulsierendes Pochen. Ist dieses Pochen auf beiden Seiten synchron, d.h. pocht es links und rechts gleichmäßig, so kann man die Punkte wieder loslassen. Die Kaumuskulatur ist dann meist gut entspannt. Der Akupressurpunkt befindet sich unter dem Jochbeinbogen. Geht man unter den höchsten Punkt dieses Bogens und geht von dort ca. 5 mm nach unten, so ist man auf dem Akupressurpunkt angelangt. Wie erkennt man aber, dass ein Störung der Kaumuskulatur vorliegt? Hauptsymptom ist ein Verspannungsgefühl im seitlichen Gesicht, das meist im Kiefer- Ohrbereiech, aber auch in den Schläfen auftritt. In den Schläfen kommt die Verspannung aus dem großen Kaumuskel, dem musculus temporalis, der hier erhebliche Spannungskopfschmerzen erzeugen kann. Vielfach entstehen Verspannungen der Kaumuskulatur duch Störugen der Kiefergelenke.

Hinweise Auf Störungen im Kiefergelenk:
-Knackgeräusche bei Bewegung des Kiefergelenks
-Eingeschränkte Mundöffnung
-Zähneknirschen
-Zähnepressen
-Schmerzen im Kiefergelenk oder der Kaumuskulatur
-hoher Alltagsstress
-Verspanntes Aufwachen

Lage des Akupressurpuntes unter dem Jochbein

Beidseitige Akupressur

Normale Mundöffnung, drei Fingerknöchel passen zwischen die Zahnreihen

Geschrieben am 24.07.2011 von Dr. Uwe Diedrich in der Kategorie "Allgemein".